Presse und News

28.02.2015 | Kinder aus Eritrea wurden mit Spielzeug überrascht


Schöningen. Die Zahl der Flüchtlinge, die aus den verschiedensten Ländern nach Deutschland kommen, steigt. Das Leid und Elend, welches die Menschen in ihrem Land und auch auf der Reise erlebten, ist für viele unvorstellbar. Gerade Kinder erleben unschöne Dinge und müssen diese im jungen Alter verarbeiten.

spielzeug_fuer_eritrea3.jpg













Schnell waren Berühungsängste überwunden und das Spielen stand im Vordergrund.


Anne Fölski von der Jane-Addams-Schule aus Berlin hat sich intensiv dem Thema gewidmet und an der Schule einen Aufruf zur Unterstützung gestartet. „Die persönlichen Erfahrungen aus Schöningen haben mich bewogen, ein positives Erlebnis für die Kinder zu schaffen. Mein Ziel ist es gewesen, Spielzeug, welches nicht mehr in Familien benutzt wird, zu sammeln und dies den Kindern in Schöningen zu schenken“, so Anne Fölski.
Peter Bruckmann, Geschäftsführer der WBG Helmstedt, war von der Idee sofort begeistert. „Für die erwachsenen Flüchtlinge gibt es unterschiedliche Unterstützungsmöglichkeiten, aber die Kleinsten finden kaum Beachtung. Deshalb haben wir uns als WBG sofort der Aktion angeschlossen.“
Anfang Februar besuchten Anne Fölski und Peter Bruckmann zusammen mit Henry Bäsecke, dem Schöninger Bürgermeister, die Mütter mit ihren Kindern und überraschten diese.

spielzeug_fuer_eritrea2.jpg




















Die Freude bei den Kinder aus Eritrea war riesig.

„Gemeinsam haben wir zahlreiches Spielzeug sammeln können. Angefangen von Büchern über Kuscheltiere und Holzspielzeug bis zu einem kleinen Ballpool“, so Peter Bruckmann.
„Es war schön, mitzuerleben, wie die Kinderaugen zu funkeln begannen und alle Sachen sofort in Augenschein genommen wurden“, erzählt Anne Fölski.
Henry Bäsecke freute sich über das Engagement für die Flüchtlinge. „Es ist gut, wenn die Menschen merken, dass sie hier willkommen sind und gerade die Kinder erleben große Umstellungen, da sind solche Momente besonders schön.“

spielzeug_fuer_eritrea.jpg
Anne Fölski, Jane-Addams Schule (Berlin), die Mütter und Kinder aus Eritrea,
Peter Bruckmann, Geschäftsführer der WBG Helmstedt und
Henry Baesecke, Bürgermeister von Schöningen freuen sich über die
gelungene Überraschung für die Kinder. Foto: privat















Startseite     Impressum     Sitemap     Seite drucken    
WBG GmbH    Südstraße 22    38350 Helmstedt   Tel.: 05351 399 688 1-0    Fax: 05351 399 688 1-52    E-Mail: dialog@wbg-helmstedt.de